Ein Monat

Mittlerweile bin ich schon etwas mehr als einen Monat hier und habe mich sehr gut eingelebt! Die Zeit ist zwar echt verflogen, aber langsam merke ich, dass ich mich an meinen neuen Alltag und das Land gewöhnt habe (zumindest ein wenig). Beim Straße überqueren schaue ich von alleine als erstes nach rechts und nicht mehr nach links. Auch mit dem Fahrrad im Straßenverkehr muss ich mich nicht mehr konzentrieren, damit ich links fahre und beim rechts abbiegen keinen Unfall baue. Es ist schon fast normal, dass ich am Meer und in den Dünen laufen gehe und ich die Sachen danach selber waschen muss. Putzen, kochen und einkaufen ist auch schon nicht mehr so besonderes wie am Anfang! Insgesamt ist einfach alles nicht mehr ganz so neu und aufregend wie am Anfang, das heißt aber nur nicht ganz so sehr, es ist natürlich immer noch alles spannend! 😉

Die Arbeit in der Schule ist sehr gut angelaufen und es fällt mir zunehmend leichter mit den Klassen umzugehen. Die Klassen (insbesondere die Klassen 5, 6 und 7) können zwar sehr anstrengend sein! Aber, da kann ich mich nicht beschweren, da ich in der Schule selber keinen Deut besser war 😉 Auch das Leichtathletiktraining an den Nachmittagen läuft sehr gut, da wir bei der älteren Gruppe in eine vorhandene, sympathische und motivierte Gruppe einen sehr leichten Einstieg hatten! Und auch die neugegründeten jüngeren Gruppen laufen nun langsam an, da die Teilnehmerzahlen explosionsartig in die Höhe gehen (letzter Woche bei der u9 von 5 auf 9 und bei der u12 von 2 auf 6! :D).

Die schöne Laufstrecke!
Die schöne Laufstrecke!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s